Labels

Mittwoch, 2. November 2016

Wendy Walker - Dark Memories - Nichts ist je vergessen

 

 

Warum es sich zu lesen lohnt:

 

Wie sortiert unser Gehirn eigentlich welche Informationen, Erlebnisse und Begebenheiten wichtig sind und welche nicht? Warum weiß ich beispielsweise noch welches Kleid ich am vierzigsten Geburtstag meiner Mutter anhatte, habe aber so viel von dem vergessen, was ich vor ein paar Jahren für eine Prüfung gelernt habe?
Woran erinnern wir uns und was vergessen wir?

Dieser Triller ist lesenswert, weil er neben der spannenden Geschichte immer wieder die Neurologie streift. Die Autorin spielt mit der Idee der Beeinflussbarkeit des Gehirns durch Medikamente um das Vergessen künstlich hervorzurufen. Tatsächlich beschäftigen sich Gedächtnisforscher derzeit mit der Suche nach einem solchen Medikament, um aktiv etwas gegen Traumata unternehmen zu können. Lesenswert - wenn diese Idee hier auch lediglich Teil einer fiktiven aber spannenden Story ist.

 

Inhalt:

"Eine Klasse für sich: Wendy Walkers ›Dark Memories – Nichts ist je vergessen‹ ist hoch manipulative Psycho-Spannung auf internationalem Bestseller-Niveau.

Du musst dich erinnern, Jenny. Du musst dich erinnern, was in jener Nacht im Wald geschehen ist.

Fairview, eine beschauliche Kleinstadt in Connecticut. Die 16-jährige Jenny Kramer wird Opfer einer brutalen Attacke und kommt schwer traumatisiert ins Krankenhaus. Dort wird ihr auf Wunsch ihrer Eltern ein Medikament verabreicht, das ihr helfen soll. Ein Medikament, das jegliche Erinnerung an den schrecklichen Vorfall auslöscht.

Danach hat Jenny keine Bilder mehr für das, was passiert ist. Da ist nur noch Schwärze. Sie bemüht sich weiterzuleben wie zuvor, beinahe so, als ob nichts geschehen wäre, während ihre Mutter Charlotte krampfhaft versucht, so etwas wie Normalität wiederherzustellen, und ihr Vater Tom wie besessen ist von dem Gedanken, den Täter, der seiner Tochter das angetan hat, zu überführen.

Doch das Nicht-Erinnern-Können wird für Jenny mehr und mehr zu einem Albtraum. Denn ihr Körper weiß noch immer, was ihm angetan wurde. Gemeinsam mit dem Psychiater Alan Forrester, der auf Fälle wie Jenny spezialisiert ist, versucht sie, Stück für Stück Licht in das Dunkel jener Nacht zu bringen, die Chronologie der Ereignisse wiederherzustellen. Aber kann sie denen, die sie dabei unterstützen wollen, vertrauen? Wie manipulierbar ist Erinnerung? Und helfen die Erinnerungen, die langsam zu ihr zurückkommen, wirklich, den Schuldigen zu finden?"

Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/dark_memories-nichts_ist_je_vergessen/9783651025424

 


Über das Buch:

 

Paperback
Aus dem Amerikanischen von Verena Kilchling
Preis € (D) 14,99
ISBN: 978-3-651-02542-4
FISCHER Scherz Verlag