Labels

Mittwoch, 3. Mai 2017

Liane Moriarty - Tausend kleine Lügen

 

Warum es sich zu lesen lohnt:

 

Besonders bei meinen Besuchen in Kalifornien sind sie mir aufgefallen: Diese nach außen perfekten Familien, die ihre (natürlich hochbegabten) Kinder morgens in die Schule bringen und sich gegenseitig vormachen, wie perfekt ihre Leben doch sind. Die Mütter scheinen immer voller Energie zu sein, sehen schon frühmorgens umwerfend aus und sprechen mit einer flötenden Stimme und einem Dauerlächeln im Gesicht, welches ihre wunderschönen Zähne zeigt. Sobald die Kinder in der Schule abgegeben sind, gehen sie sehr wichtigen Dingen nach. Manchmal sind es erfolgreiche Jobs, oft aber auch das tägliche Sportprogramm oder diverse Wohltätigkeitsveranstaltungen. Aber was sie auch immer tun, es bleibt viel Zeit um die Förderung der Kinder zur Lebensaufgabe zu machen und am besten jeden ihrer Entwicklungsschritte zu überwachen:

""Die Eltern sind wahrscheinlich diejenigen, die den größten Wirbel machen, stimmt´s?....Heutzutage sind die Eltern viel zu sehr auf ihre Kinder fixiert. Wohlwollende Gleichgültigkeit, so wie in der guten alten Zeit, das fehlt."" 

In der australischen Kleinstadt am Meer lauern bei Celeste, Madeleine, Jane und ihren Familien einige Geheimnisse im Verborgenen. Ein Mobbingfall an der Schule, häusliche Gewalt,  Janes Vergangenheit und Madaleines Tochter Abigail, die mit einer zweifelhaften Aktion Amnesty International unterstützen möchte, sorgen für das Bröckeln der Fassaden.

Das Buch ist leicht zu lesen und baut Spannung auf. Bereits zu Beginn ist klar, dass ein Mord geschehen ist, der sich nach und nach aufklärt. Mir hat jedoch am Besten die sehr zynische Beschreibung der Vorschuleltern gefallen. Definitv eine unterhaltsame Lektüre.


Inhalt: 

"Jane flieht vor ihrer Vergangenheit. Sie hat es seit der Geburt ihres Sohnes vor fünf Jahren nirgendwo länger ausgehalten. Nun ist sie im idyllischen australischen Küstenstädtchen Pirriwee gestrandet und hat das Gefühl, endlich angekommen zu sein. Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der wunderschönen Celeste. Doch plötzlich geraten die drei Frauen in den Strudel von dunklen Geheimnissen, Lügen und Intrigen. Als dann bei einem Elternschulfest ein Mann tödlich verunglückt, stellt sich die Frage: War es ein wirklich nur ein Unfall?"

Quelle: https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/beziehungsromane/tausend-kleine-luegen/id_3342491

 

Über das Buch: 

 

Verlag: Bastei Lübbe
16,99 € 
Paperback
496 Seiten
ISBN: 978-3-404-17293-1
Ersterscheinung: 14.01.2016