Labels

Sonntag, 29. Januar 2017

Christine Grän - Dame sticht Bube

 

Warum es sich zu lesen lohnt:

 

Wie wird man zu dem Menschen, der man heute ist? Welche Rolle spielt dabei die eigene Vergangenheit und das Erlebte?

In diesem Buch wechseln sich Vergangenheit und Gegenwart kapitelweise ab. Durch diese Erzählweise erfährt man etwas darüber, wie die Gerichtsmedizinerin Dr. Eva Röhm zu der wurde, die sie ist.
"Mich selbst zu lieben, war mir wohl nie ganz gelungen. Der Versuch, meine Gefühle auf andere zu übertragen, war gescheitert. Ich war allein. Vermutlich waren es alle, doch wie ließ sich in dem menschlichen Gebäude von Täuschungen und Selbsttäuschungen, von Verstellung und Lüge der kleinste gemeinsame Nenner erkennen? Es gab keine Vernünftige Erklärung für die Liebe. Und keine für den Tod. Niemand wußte, warum das Leben zu ertragen war - oder in welcher Illusion es am erträglichsten schien."
Ich mag es, wenn es AutorInnen gelingt ihre Figuren so zu beschreiben, dass ich in ihre Welt eintauchen kann, ihre Entscheidungen nachvollziehen kann und am Ende des Buches das Gefühl habe, etwas erfahren oder erlebt zu haben, obschon ich doch eigentlich "nur" gelesen habe.

Vergnügen hat mir außerdem die Sprache des Buches bereitet: klug, klar und manchmal auch bitterböse.
"Ein brilliantes, herzloses Arschloch. Frauen fallen ständig darauf herein, weil sie glauben, daß die Liebe Männer verändert. Tut sie aber nicht, sie verändert nur die Frauen, und die meistens zu ihrem Nachteil."
Das Ende des Buches ist überraschend, Gegenwart und Vergangenheit treffen aufeinander und plötzlich seint vieles klar zu sein. "Dame sticht Bube" ist definitiv mehr als ein spannender Thriller.

Inhalt:

"Dr. Eva Röhm ist dem Tod sehr nahe und hütet die Geheimnisse ihres Lebens. Eva liebt das Schweigen und die Lüge, auch wenn es bei ihrer Arbeit am rechtsmedizinischen Institut stets um das Finden von Wahrheit geht. Die Lüge hat sie ihr ganzes Leben begleitet. Angefangen hat alles in ihrer Kindheit und Jugend, die sie in einem österreichischen Kaff im Mief des Kleinbürgertums und der sexuellen Repression verbrachte, und endete im Scheitern ihrer Ehe und dem Verlust des Sorgerechts für ihr Kind. Doch kampflos ergibt sie sich ihrem Schicksal nicht. Von der Kunst des Lebens, der Vergeblichkeit der Liebe und Begegnungen mit dem Tod handelt dieser vielschichtige Roman."
 Quelle: http://www.edel.com/at/buch/details/christine-graen/dame-sticht-bube/

Über das Buch:


EAN Code  9783955301972
Label Edel Elements
ISBN  9783955301972

Das Buch ist derzeit nur als Ebook erhältlich.