Labels

Dienstag, 30. Januar 2018

John Green - Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken


Warum es sich zu lesen lohnt:

 

Ein so kurzweiliges, und dabei so tiefsinniges Buch, habe ich schon lange nicht mehr gelesen. John Green beschreibt das Leben und die Gedankenwelt von der 16-jährigen Aza aus der Ich-Perspektive. Aza ist klug, oft unfreiwillig komisch und plagt sich mit den ganz normalen Problemen einer Heranwachsenenden herum. Darüber hinaus leidet Aza jedoch unter einer massiven Zwangsstörung, die ihr das Leben schwer macht. 
"Und doch hatte ich auch ein Leben, ein einigermaßen normales Leben, das weiterging. Manchmal ließen mich die Gedanken stundenlang, tagelang in Ruhe, und ich konnte mich an etwas erinnern, was meine Mutter einmal zu mir gesagt hatte: Dein Jetzt ist nicht dein Immer...Ich war nicht immer in meinem Ich, oder meinen Ichs, gefangen. Ich war nicht nur gestört."
Als Aza sich in Davis verliebt, tauchen die typischen Fragen auf: Wer meldet sich wann? Findet er mich auch so gut gut, wie ich ihn? Bei Aza kommt jedoch bei jedem Kuss die panische Angst vor den Bakterien hinzu, die dadurch in ihren Körper gelangen und manchmal muss sie sich danach sogar den Mund mit Desinfektionsmittel ausspülen. Ab und zu gelingt es ihr jedoch auch die Gedankenspirale zu durchbrechen, mit Atemübungen, die sie von ihrer Therapeutin gelernt hat, die ihr meistens ziemlich auf die Nerven geht mit ihren Ratschlägen. Auch ihre permanent besorgte Mutter ist oft eine Last für Aza.

Und dann ist da noch Daisy, ihre beste Freundin. Eine aberteuerlustige Fanfiction-Autorin, überdreht und voller Lebenslust. Sie hat eine unverfrorene Art mit Aza und ihren Ängsten umzugehen und ist dennoch loyal und voller Liebe zu ihr. Für mich stellt sie einen sehr sympathischen und witzigen Charakter in dieser Geschichte dar. Sie ist es auch, die Aza zu einem Abenteuer überredet, welches Aza mehr denn je mit ihren Ängsten konfrontiert.

Obschon die Zwangsstörung ein ernstes Thema ist, habe ich das Buch nicht als belastend oder schwer erlebt. Es ist so erfrischend geschrieben und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Die Worte, die John Green benutzt, um Azas Gedankenwelt zu beschreiben, machen das Buch für mich so lesenswert.


Inhalt:

"Der neue Roman vom Bestseller-Autor von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. John Green erzählt über Liebe, Widerstandskraft und wahre Freundschaft.

Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht."

Quelle: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/schlaft-gut-ihr-fiesen-gedanken/978-3-446-25903-4/

Über das Buch:

 

übersetzt aus dem Englischen von Sophie Zeitz
Erscheinungsdatum: 10.11.2017
empfohlen ab 14 Jahren
288 Seiten
Hanser Verlag
ISBN 978-3-446-25903-4
20,00 €